Language

Ausstellungen Galerien

Pressemitteilungen
Pressemitteilungen
18.12.2022 - 22.12.2022 Bag 2 L.A.
Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)
Pressemitteilung
Neue Kunst Gallery - Michael Oess
Eröffnung der Pre-Preview: Samstag und Sonntag, den 18. und 19. Dezember jeweils von 14 bis 18 Uhr | Thitz ist an diesen Tagen präsent!
Wie schon im Frühjahr 2020 wird THITZ gemeinsam mit der NEUE KUNST GALLERY zum zweiten Mal auf der Los Angeles ART SHOW im Januar 2022 vertreten sein.
Daher laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich zur PRE-PREVIEW in die Galerie ein, denn Sie haben wie immer die erste Wahl.

Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)

22.07.2022 - 04.09.2022 NN
Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)
Pressemitteilung
Vorankündigung -
www.kefart.com
Der Berliner Maler und ehemalige Street-u. Urban art Künstler Simon Röhlen KEF! zeigt seine erste Kunstvereinsausstellung im Pforzheimer Kunstverein Reuchlinhaus. Der Künstler wird exklusiv von der Neue Kunst Gallery in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten.
Weitere Informationen folgen in Kürze.

Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)

22.07.2022 - 04.09.2022 NN
Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)
Pressemitteilung
Vorankündigung -
www.kefart.com
Der Berliner Maler und ehemalige Street-u. Urban art Künstler Simon Röhlen KEF! zeigt seine erste Kunstvereinsausstellung im Pforzheimer Kunstverein Reuchlinhaus. Der Künstler wird exklusiv von der Neue Kunst Gallery in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten.
Weitere Informationen folgen in Kürze.

Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)

07.07.2022 - 10.07.2022 art KARLSRUHE 2022
Galerie Reinhold Maas (Reutlingen)
Pressemitteilung
Galerie Reinhold Maas
mit Frieder Kühner in der One-Artist-Show

Galerie Reinhold Maas (Reutlingen)

07.07.2022 - 10.07.2022 art-KARLSRUHE
Kunsthandel Hubertus H. Hoffschild (Lübeck)
Pressemitteilung
Kunsthandel Hubertus H. Hoffschild
Der Kunsthandel Hubertus Hoffschild, Lübeck, zeigt auf der art-KARLRUHE 2022 Arbeiten von Friedel Anderson und Klaus Fußmann in je einer one-artist-show.

Kunsthandel Hubertus H. Hoffschild (Lübeck)

03.06.2022 - 02.07.2022 "...to the moon and back*"
Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)
Pressemitteilung
Eine rasante Ausstellung - gefühlt wie eine Reise zum Mond und zurück.!

Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)

08.05.2022 - 03.07.2022 Michael Urtz · Ein Künstlerleben
Galerie Schrade, Mochental (Ehingen/Donau)
Pressemitteilung
Galerie Schrade, Mochental
Die Ausstellung wird am Sonntag,

24. Oktober 2021, 11 Uhr eröffnet.

Es spricht die Kunsthistorikerin Dr. Melanie Klier, Tutzing.

Galerie Schrade, Mochental (Ehingen/Donau)

29.04.2022 - 11.06.2022 Bodysounds / Kreuz&Queer
Galerie Guido W. Baudach (Berlin)
Pressemitteilung
Galerie Guido W. Baudach
Jürgen Klauke is one of most renowned contemporary artists in Germany. In the early 1970s, coming from body-related, slightly surrealistic drawings with a quirky pop appeal, he co-introduced the concept of photographic Self-Performance into the arts and thus co-founded Body Art. Since then, he has played a decisive role in shaping the development of this genres over five decades as an important driving force.

In his practice, Klauke deals with questions in the field of tension between sexual identity and self-determined existence; questions that, when he took them up at the beginning of his career, were still a marginal and minority topic, even in the arts, and which today, at least in many Western countries, have arrived at the centre of the overall societal discourse.

The exhibition at Gallery Weekend Berlin 2022, is Jürgen Klauke`s fourth solo show with Galerie Guido W. Baudach. Under the title Bodysounds / Kreuz&Queer, it features recent photographic works and drawings by the Cologne-based artist. In the large-format C-prints from the Bodysounds cycle, Klauke, in close association with a doll-like creature consisting of nylon tights filled with balloons, stages himself as a polymorphous being in transformation, while the finely chiselled ink drawings from the Kreuz&Queer series present fascinatingly multifaceted and virtuosically interlaced metamorphoses of the genders. Everything here appears boundlessly diverse and constantly in flux.

Galerie Guido W. Baudach (Berlin)

27.04.2022 - 11.06.2022 27.04.–11.06.22 JOAN HERNÁNDEZ PIJUAN (Barcelona 1931 - 2005 Barcelona) "Imatges del silenci – Bilder der Stille II" Ausgewählte Arbeiten auf Leinwand und Papier
Galerie Boisserée (Köln)
Pressemitteilung
Galerie Boisserée
Nach 2018 führt die Galerie Boisserée die Ausstellung "Bilder der Stille" mit Werken des spanischen Künstlers Joan Hernández Pijuan fort. Der Biennale-Teilnehmer (1960, 1970) gehört zu den wichtigsten Künstlern Spaniens im 20. Jahrhundert. Seine Arbeiten befinden sich in öffentlichen wie privaten Sammlungen weltweit, darunter das Metropolitan Museum of Art und das Museum of Modern Art,
New York. Bereits 1993 wurde das Gesamtwerk des 2005 verstorbenen Malers
mit einer großen Retrospektive im Museo Nacional Reina Sofía in Madrid geehrt.

Pijuan (* 1931 in Barcelona) widmete sich in erster Linie der Landschaftsmalerei,
im besonderen Maße inspiriert von der herben Schönheit Kataloniens, seiner Heimat. Diese Landschaft ist die Hauptdarstellerin in seinen Bildern, in denen es um den Raum geht, den sie definiert und um ihre Strukturen, die Pijuan in Malerei zu übersetzen versucht. Das sind die leere Weite des Landes und des Himmels, einzelne Bäume oder durch extensive Bewirtschaftung entstandene Bodenstrukturen. Der visuelle (Landschafts-)raum und dessen Struktur sind Pijuans konstante malerische Anliegen. Er bricht mit überkommenen Prinzipien des Genres Landschaftsmalerei, indem er zugunsten des positiven wie negativen Raums die perspektivische Darstellung aufgibt. Ausgehend von der Bildfläche erarbeitet er eigene Dimensionen des Raums.

Die starke formale Reduktion seiner Bilder zeigt Einflüsse des amerikanischen
Color-Field-Paintings und der Hard-Edge-Malerei. Deren einfache Form- und Farbgebung kam Pijuans Kunstwollen nahe, so schuf er ähnlich simple, doch lebendige Bildstimmungen in seinen monochromen Arbeiten. Sein Farbauftrag ist dabei nicht glatt, sondern vielschichtig und rau, oft legt er tieferliegende Farben in den Motiven frei. Die wiederholt gemalten Formen und Farben geben wichtige Impulse. Denn Konstanten wie die Abstraktion, die malerische Unmittelbarkeit und die vibrierende Sinnlichkeit der Farben versetzen den Betrachter direkt in die Darstellung hinein. In seinen Papierarbeiten dominieren Rotbraun, Schwarz, Weiß. In den Leinwänden wiederholen sich diese Farben, doch Pijuan erweitert sein Spektrum um irisierendes Grün, leuchtendes Ocker und Blau. Es sind die Farben der ausgeprägten Jahreszeiten und die des weiten Himmels über Katalonien.

In der Ausstellung sind neben Gemälden auf Leinwand auch Gouauchen auf Papier und druckgraphische Arbeiten zu sehen. Ein Katalog mit Text von Rouven Lotz (Direktor Emil Schumacher Museum, Hagen) wird die Ausstellung begleiten.

Galerie Boisserée (Köln)

27.04.2022 - 11.06.2022 ANTONI TÀPIES (Barcelona 1923 - 2012 Barcelona) Ausgewählte Arbeiten auf Leinwand und aus dem graphischen Œuvre (im Studio der Galerie)
Galerie Boisserée (Köln)
Pressemitteilung
Galerie Boisserée
Im Studio der Galerie zeigen wir Arbeiten von Antoni Tàpies, der wie Pijuan Katalane war und ihn auch immer wieder künstlerisch inspirierte.

Galerie Boisserée (Köln)

10.04.2022 - 11.06.2022 Fantasie & Narretei Malerei und Druckgrafik
Galerie Tobien GmbH (Husum)
Pressemitteilung
Galerie Tobien GmbH
Am 10. April um 11 Uhr eröffnet die Galerie Tobien in Husum eine Ausstellung mit Werken von Max Grimm und Karin Weiss. Beide präsentieren neue Werke, frisch der Staffelei und dem Drucktisch entnommen. In dieser Ausstellung treffen farbenfrohe, hintergründige Fantasiewelten auf ein Kabinett schalkhafter Figuren.

Max Grimm präsentiert märchenhafte Landschaften und Traumszenen in Ölbildern und Siebdrucken. Hintergründig und verschlüsselt scheinen sie Verdrängtes an die Oberfläche zu bringen. Karin Weiss Holzschnitte sind hingegen fest im Alltag verankert. Sie überzeugen durch Ausdrucksstärke, sind geradeheraus, rücken die essentiellen Merkmale der Figuren in den Vordergrund und halten dem Betrachter zuweilen einen Spiegel vor.

Max Grimm arbeitet in den Bereichen Malerei, Grafik, Illustration und Kunst im öffentlichen Raum. Bekannt geworden ist er mit einer Fassadengestaltung der Magdeburger Stadtwerke. Er integriert bekannte Symbole aus Märchen und christlicher Mystik in eigene Erzählungen. Hinter ihrer farbenfrohen Fassade spiegeln die Motive seiner Bilder oft die Getriebenheit der Gesellschaft wider.

Karin Weiss´ Figuren spielen visuell mit unserem Identifikationsvermögen. In Monotypien und Holzschnitten treten Silhouetten von Menschen, Tieren und Szenen als humorvolle Darstellung alltäglicher Beobachtungen in Erscheinung. Dies gelingt ihr, durch die Konzentration auf das Wesentliche und die Reduzierung auf ein oder zwei Farben.

Beide Künstler sind zur Eröffnung anwesend.
Beim Besuch der Ausstellungseröffnung sind die aktuellen Coronaregeln einzuhalten.

Galerie Tobien GmbH (Husum)

05.04.2022 - 28.05.2022 Kendell GEERS - OrnAMENtundVERBrechen
MAM Mario Mauroner Contemporary Art SALZBURG (Salzburg)
Pressemitteilung
MAM Mario Mauroner Contemporary Art SALZBURG
Employing a wide range of references — from the realms of history of art, pornography, iconography and kitsch — Kendell Geers questions artistic value and mocks the notion of originality. His work reveals razor-sharp humour that plays with the viewer’s repulsion and ridicules racial or religious stereotypes.
Kendell Geers was born in South Africa and now lives and works in Brussels. At the 1993 Venice Biennale he officially changed his date of birth to May 1968, a momentous year in world history for human liberation and equality. Geers creates work that aims to disrupt commonly accepted moral codes and principles. Laden with complex and deep political implications, it is challenging and confrontational. At the same time, Geers’ minimalist aesthetics generate a subtle poetic undertone. His use of language, ready-mades, neon, glass, icons, film, chevron tape and other objects confront the viewer head on. They often startle the eye and require a degree of interrogation from the spectator.

MAM Mario Mauroner Contemporary Art SALZBURG (Salzburg)

25.03.2022 - 21.05.2022 Der Zeichner
Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)
Pressemitteilung
Neue Kunst Gallery - Michael Oess
"Zuerst war die Zeichnung, danach dann das Bild“….so könnte man meine Stimmung beschreiben, als ich das erste Mal sein Atelier in Berlin betrat,- vor gut 10 Jahren. Diese neue Ausstellung ist ausschließlich seinem grandiosen zeichnerischen OEVRE gewidmet. Ungerahmt und authentisch hängen die Zeichnungen an unseren Galeriewänden, so etwa, wie sie auch in Oleinikovs Atelier zu entdecken wären.

"First there was the drawing, then the picture".... is how you could describe my mood when I first entered his studio in Berlin,- a good 10 years ago. This new exhibition is dedicated exclusively to his grandiose drawing OEVRE. Unframed and authentic, the drawings hang on our gallery walls, much as they would be discovered in Oleinikov`s studio.

Neue Kunst Gallery - Michael Oess (Karlsruhe)